AKTUELL:

Liebe Patengroßeltern, liebe Nanni-Familien,


die Landesarbeitsgemeinschaft Evangelischer Familienbildung Berlin hat unter Eindruck der aktuellen Lage entschieden, dass alle Kurse, Angebote, Fortbildungen etc. inklusive „Ideentag Kindertagespflege“ ab Montag, 16. März (mindestens) bis zum Sonntag 19. April 2020 entfallen.
 

Für Sie als Patenschaftsteilnehmer empfehlen wir auch, den direkten Kontakt für diese Zeit einzustellen.

 

Mit  diesem Link möchten wir Ihnen eine Möglichkeit geben, sich zu Infektionsschutzmaßnahmen zu informieren:

 

 

         In der FAZ vom gestrigen Sonntag gab es einen langen Artikel „Wenn die Welt noch etwas kleiner  wird“ von Julia Schaaf.

 

         Ich möchte zitieren:

 

         „Während es das wichtigste Ziel bleibt, die Infektionsketten zu unterbrechen und so die Ausbreitung des Virus in der Bevölkerung insgesamt zu   verlangsamen, raten Wissenschaftler ergänzend zum Schutz besonders gefährdeter Gruppe. 

 

Nacheinander haben Bundeskanzlerin Merkel,       Gesundheitsminister Spahn und Bundespräsident Steinmeier zu Solidarität mit älteren Menschen und chronisch Kranken aufgefordert.“

 

         „Solange es weder eine Impfung noch Medizin gibt, besteht der einzige wirkliche Schutz darin, soziale Kontakte zu reduzieren.“

 

         „Letztlich ist jeder Kontakt, der nicht stattfindet, ein guter“.

 

Ich und wir möchten also die Empfehlung aussprechen, sich in nächster Zeit nicht zu treffen. Das ist bedauerlich und trifft "in das Herz von Nanni- Großelternpatenschaften"- aber im Augenblick das beste Mittel der Wahl.


Das Büro der Ev. Familienbildung Tempelhof-Schöneberg wird in dieser Zeit nur sporadisch besetzt sein, bitte haben Sie Verständnis, dass Ihre Anfragen nicht sofort beantwortet werden können.

 

Sie können mit mir Kontakt halten, wenn Sie mir eine Mail schreiben an wyss@ts-evangelisch.de.

 

Ich bin im Homeoffice bis vorbehaltlich 17. April 2020.


Kommen Sie gut durch die Zeit und bleiben Sie gesund!

 

Mit besten Grüßen

 

Veronika Wyss

 

 

 

 

Viele Familien mit kleinen Kindern wünschen sich eine ehrenamtliche Großmutter oder einen ehrenamtlichen Großvater, die/der ihre Kinder durch die ersten Lebensjahre begleitet. Nicht nur die Kinder profitieren von verlässlichen, ruhigen und erfahrenen ehrenamtlichen Großeltern, auch die Mütter und Väter finden ein offenes verständnisvolles Ohr für die Sorgen und Nöte im Lebensalltag.

Dafür suchen wir engagierte und aktive, ältere Mitbürger*innen, die ehrenamtlich einmal die Woche für 3-4 Stunden als ehrenamtliche Großeltern Familien unterstützen wollen und Familien, die gern eine*n ehrenamtliche*n Omi oder Opa hätten.

Wir legen Wert verständnisvolles Miteinander im Geben und Nehmen. Wichtig ist uns nach ausführlichen Hausbesuchen auch die Harmonie; beim ersten Kennenlernen in der Ev. Familienbildung Tempelhof-Schöneberg sollte die „Chemie“ und die Wohnortnähe stimmen.

Die Patenschaften werden in den ersten drei Jahren intensiv begleitet: Die Koordinatorin Veronika Wyss ist Ansprechpartnerin und Beraterin in den vielfältigen Wechselfällen des Miteinanderlebens. Ehrenamtliche Großmütter und Großväter treffen sich zum Erfahrungsaustausch und nehmen an kostenlosen Weiterbildungskursen teil.

Nanni-Flyer zum Download

Foto: Lolo Stock/fotolia.de